Skip to content, sitemap or skip to search.

Benutzerspezifische Werkzeuge
Join now
Sie sind hier: Startseite Deutsch Tag gegen DRM: Dienstag, 4.Mai 2010

Tag gegen DRM: Dienstag, 4.Mai 2010

erstellt von holmes Published on 17.03.2010 16:25
"Wenn Firmen sich zusammenschließen um unsere Freiheit zu beschneiden, müssen wir uns zusammenzuschließen und Kämpfen" -- FSF Präsident Richard Stallman

BOSTON, Massachusetts, USA -- Dienstag, 25.Februar 2010 -- "Social
Justice" und andere Onlinerechtsgruppen gaben bekannt das Dienstag der 4.Mai 2010 der diesjährige internationale Tag Gegen Digitales
Restriktions Management (DRM) wird.

Der Tag Gegen DRM wird ein weites Spektrum umfassen. Organisationen des öffentlichen Interesses, Internetseiten und Individuen bemühen sich die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Gefahren einer Technologie die den Zugriff der Benutzer auf Filme, Musik, Literatur und Software; ja sogar alle Formen von digitalen Daten, einschränkt zu richten. Viele DRM-Systeme überwachen alles was Wir mit ihnen machen und berichten es an die Firmen die diese DRM-Systeme entwerfen.

Als Teil der "Defective by Design"(schadhaft konstruiert) anti-DRM Kampagne (http://defectivebydesign.org), wird die Free Software Foundation (FSF) anti-DRM Aktivisten in der ganzen Welt bei der Koordination helfen die Öffentlichkeit gegen diese anti-soziale Technologie zu mobilisieren. Die FSF hat auch Artikel veröffentlicht welche kurz die Geschichte des "Jahrzehnts des DRM" darstellt, siehe http://www.defectivebydesign.org/decade-in-drm.

"DRM atackiert Deine Freiheit an zwei Ebenen. Sein Zweck ist es Deine Freiheit zu verringern indem es die Benutzung deiner Kopien von veröffentlichten Werken einschränkt. Es bedeutet das es Dich zwingt kommerzielle Software zu verwenden, was bedeutet das DU keine Kontrolle hast was es tut. Wenn sich Firmen organisieren um Produkte zu entwerfen die Uns einschrenken müssen wir uns zusammenschließen und sie besiegen," FSF Präsident Richard Stallman.

Jim Killock, Direktor der "Open Rights Group" sagte, "DRM ist eine Katastrophe für legale Benutzung von Musik, Filmen und Büchern. Es ist entworfen um Leute zu zwingen firmengebundene Software und Geräte zu benutzen, um Dein Recht auf freie Meinungsäußerung und Verwendungen  wie Kritik, Bildung und Änderung zu zerstören. DRM bedeutet, Du verlierst die Kontrolle, und bist der Gnade der Verkäufer ausgeliefert."

Richard Esguerra von der Electronic Frontier Foundation, ein Unterstützer des Tages Gegen DRM, sagt, "Technologen und Aktivisten waren die treibende Kraft in der Bloßstellung des Schadens der durch DRM verursacht wird und wurde als DRM noch ein einfacher Kopierschutz war. Aber jetzt, DRM ist in der Entwicklung und Firmen versuchen weitaus mehr als nur die Möglichkeit Dateien zu kopieren zu verhindern. Der internationale Tag gegen DRM ist eine neue Gelegenheit aufzustehen und die Herausforderung im Kampf für technologische Freiheit anzunehmen."

Mehr Veranstaltungen, Unterstützer und Beteiligte für den "Tag Gegen DRM" werden announced während der Tag näherrückt. Organisationen und Individuen welche sich beteiligen wollen können uns unter info@defectivebydesign.org oder auf http://defectivebydesign.org erreichen um sich anzumelden und der Kampange zu folgen.

Über die Free Software Foundation

Die Free Software Foundation, gegründet 1985, ist engagiert die Rechte von Computerbenutzern Progamme zu benutzen, studieren, kopieren, modifizieren und zu verteilen zu fördern. Die FSF fördert die Entwicklung und die Benutzung von freier(wie in Freiheit) Software -- besonders das GNU Betriebssystem und seine GNU/Linux variationen -- und freie Anleitungen für freie Software. Die FSF Hilft auch die Aufmerksamkeit für ethische und politische Belange bei der Benutzung von freier Software, ihren Internetseiten, zu verbreiten, fsf.org und gnu.org, sind wichtige Quellen für Informationen über GNU/Linux. Spenden um die Arbeit der FSF zu unterstützen können abgegeben werden http://donate.fsf.org. Unser Hauptquartier ist in Boston, MA, USA.

Über die "Open Rights Group"

Die "Open Rights Group" ist eine Interessensgruppe für neues Medienrecht in Großbritannien. Sie zielt darauf die öffentliche Aufmerksamkeit für neues Medienrecht zu verstärken, zu helfen grundsätzliche Aktivitäten zu fördern und bürgerliche Freiheiten im digitalen Zeitalter zu erweitern http://www.openrightsgroup.org.

Kontakt

Holmes Wilson
Kampangnenführer
Free Software Foundation
Telefon +1 (614) 465 6371
campaigns@fsf.org

Artikelaktionen

The FSF is a charity with a worldwide mission to advance software freedom — learn about our history and work.

fsf.org is powered by:

 

Send your feedback on our translations and new translations of pages to campaigns@fsf.org.